Sonntag, 11. September 2016

Guffert Nordwand- "Rätische Zeichen"

Eine lässige wenn auch kurze Route von Ralf Sussman mit langem Zustieg konnten wir letztes WE im Rofan, genauer gesagt an der Guffert Norwand klettern. Bester rauher Fels und lässige Kletterstellen weisen den Weg nach oben. Die etwas hohe Luftfeuchtigkeit und die manchmal noch feuchten Griffe ließen ein längeres verweilen an den Kletterstellen nicht zu und so musste  jede schwierige Kletterstelle zügig gemeistert werden. Ein sauberes OS war die Belohnung und bereits um 14 Uhr 30 saßen wir beim Eisbecher im Caffe Klingler. Albert forderte wieder meine ganze Kondition, jedes mal wenn ich versuchte ihm nachzukommen ging er noch ein bisschen schneller schlussendlich kam ich halt dann 15 min ausgepumpt zum Einstieg. Das gleiche Spiel wieder beim Abstieg wir genossen die schöne Landschaft in vollen Zügen haha!!! Maa des Eis war guat.






1Seillänge



2. Seillänge




3. Seillänge


4. Seillänge




5. Seillänge




6. Seillänge









1 Kommentar:

  1. Toller Bericht! Hohe Luftfeuchtigkeit macht mir auch so oft zu schaffen! Um entgegenzuwirken verwende ich einen digitalen Feuchtesensor ;) Lg

    AntwortenLöschen